Ist Liebe für SIE nur ein Spiel?

 Eigentlich müsste ich Chemie lernen. Aber... You know... Und ich dachte mir auch, es sei wichtiger, heute zumindest ein bisschen Fun zu haben und dafür morgen gut durchzuziehen. Habe außerdem Bauchschmerzen. Na ja... 1,5 Liter Diätcola... Da kann der beste Magen schwächeln... Aber ich hatte irgendwie Bock auf irgendeine ungesunde Sünde. *g* Und da ich mich ja gesund und kohlenhydratarm ernähren will, war das noch das am wenigsten ungesunde. *gänzlich ohne Appetit auf die Karotten und den Brokkoli in der Küche starr*

Apropos gesundes Essen. War heute im LMW und das Essen da war RICHTIG geil! Es gab irgendwie Gnocchi mit Brokkoli, Maniok, Karotten und allem möglichen Kram drin überbacken mit Schafskäse und super toll gewürzt. Im Moment steh ich ja voll auf Rosmarinsauce. Habe auch in Wernigerode so eine leckere Soße mit Rosmarin und Zitrone im Restaurant gegessen und will die unbedingt mal nachkochen. Aber die hatte so eine ulkige Konsistenz, konnte gar nicht ganz identifizieren, woraus die bestand.

Heute war ich wie gesagt im LMW, da war Tagung zum Thema Zukunft der Tansaniapartnerschaft. Erst saß ich da und hab mich ein bisschen geärgert, hingegangen zu sein, da es irgendwie doof war. Das war mir alles zu wenig konkret und ich hatte immer Chemie im Hinterkopf. Aber dann hab ich mich mit ner Ex-Volontärin aus Arusha unterhalten und ab da wurde es sehr nett. Das war total cool. Ach... Ich glaube, Ex-Volonteers zu treffen ist einfach immer cool. Sie war mit im Kilian-Jahrgang.
Und die Geschichten wurden mit der Zeit auch besser. War sehr nett, so einiges zu hören über frühere Partnerschaftsactions. War zB ein Film über die Pare-Diözese und als ich den sah, hatte ich wieder RICHTIG bock auf meine Reise im Sommer.
Dann waren da auch wieder die üblichen Leute, die groß rumtönen mussten und versuchten, sich auf Teufel komm raus zu profilieren. Und dann die, die meinen, ihr Projekt sei das tollste und das von allen anderen ist viel schlechter. Schade, dass das mit der Partnerschaft innerhalb deutschlands immer nicht so gut klappen will wie Tansania-Deutschland...

Und ich hab heute im Netz gesurft. Habe überlegt polnisch zu lernen oder portugiesisch. Aber da die Psychologieseminare noch ausstehen, hab ich mich dann doch nicht eingeschrieben. Wird vielleicht zu stressig? Dafür habe ich entdeckt, dass es wohl irgendwelche amerikanischen Austauschstudenten gibt, die Mai bis Juni „Betreuung“ brauchen. Da hab ich dann doch glatt ne Mail hingeschrieben. Geht darum, ein bis zweimal pro Woche was mit denen zu unternehmen. Das klingt doch nett. Aber das denken sich sicher auch viele andere ^^ Also mal sehen, hab nur ganz kurz hingeschrieben vielleicht war das falsch? Ist auch egal.


Mal ein bisschen Psychogelaber: Ich hab in dem Zimmer des einen patienten ne Zeitschrift gesehen, wo ein Bild von irgendnem Star drauf war und dann als Headline dazu „Ist Liebe für sie nur ein Spiel?“ War grad dabei Betten zu putzen und da ging mir dann voll so ein Glühbirnchen auf. Ich glaube... Liebe ist für mich auch nur so ein Spiel. Also wenn ich jetzt mal an meine Beziehungen, Fastbeziehungen und Affärchen (Nein, so viele waren das nicht, aber wie soll ich es sonst formulieren) zurückdenke war das immer eher so eine Sache à la „Naaa... Wer von uns beiden ist hier der, der weniger in diese Beziehung investiert?“ Und immer wenn ich merke, dass ich an dieser Stelle stehe, versuche ich, da so schnell wie möglich rauszukommen. Und andersrum genauso. Sobald sich jemand ein bisschen zu sehr um mich bemüht hat, musste ich da so schnell wie möglich raus. Bah, echt deprimierend und ich hoffe nur, dass es daran liegt, dass ich meine wahre Liebe noch nicht gefunden habe und dann alles besser.
Ha, wobei ich ja der festen Ansicht bin, mindestens einmal richtig verliebt gewesen zu sein. Aber... Reden wir nicht darüber. *mir den Dolch wieder aus dem Herz rausziehe und Kompresse draufdrück*
Irgendwie tut es nicht so weh, wenn einen jemand verletzt, von dem man eh nicht so viel hält. Wow... Große Erkenntnis ^^ Aber während einige Sachen uns total kalt lassen würden, wenn sie von nicht so Vertrauten kämen, sind sie erst richtig schmerzhaft, wenn sie von Leuten kommen, von denen man das NIE gedacht hätte. *hmpf* Asi... Aber egal. Da habe ich ja nun auch lots of time gehabt, um drüber hinwegzukommen ^^ Vielleicht wäre es schneller gegangen, wenn ich doch mal ein klärendes Wort gesprochen hätte.

Ansonsten... Gibt es ja nicht so sehr viel in meinem Leben. Oh, ach ja. Ich Trottel habe mich in ner online-community angemeldet (akuter Anfall von Torschlusspanik) und es drei tage später wieder bereut und will mich eigentlich gleich wieder löschen, aber hab mir mit einem geschrieben und der meint, er würde sich gerne mit mir treffen und ich weiß jetzt auch nicht, ob ich soll oder besser nicht. Also falls das hier jemand liest, der mir einen Tipp geben kann... (;

Noch 4 Tage Pflegepraktikum... Schon komisch, ich kann mir es irgendwie gar nicht vorstellen, dass ich da bald nimmer hinmuss/darf. Ich kann auf keinen Fall sagen „Zum Glück ist es vorbei“ Mir gefällt es echt gut auf meiner KTE und ich werde dann bestimmt oft an Patienten denken. Und teilweise nicht wissen können, ob sie noch leben oder nicht. Aber das gehört halt dazu. Und da mein einer überaus geliebter Patient wieder da ist, der mich jeden morgen erstmal vollmeckern muss, weil ich angeblich zu früh ins Zimmer komme („Was kommen Sie denn jetzt schon wieder angeschissen.“ - „Äh ja, ihnen auch erst mal einen guten Morgen...&ldquo, werde ich es vielleicht auch überleben. (:

Ich glaub, das nächste Semester wird sehr nett. Falls ich Chemie bestehe. (; Ich glaube, das Chemiepraktikum kann ziemlich cool sein. Und wenn ich in mein Wunschpsychoseminar zum Thema Hospiz komme, dann das auch. Aber dafür gibt es nur 12 Plätze. Bei 350 Studenten. -.- Ich hab mir überlegt, mich jetzt mal in die Badewanne zu knallen. Mir ist so kalt und ich bin so müde. Wäre doch die perfekte Mischung....

1 Kommentar 29.3.08 20:41, kommentieren

Hairgames

 

Puh... Wieder ein etwas frustrierender Tag...

Ich muss Chemie lernen, krieg aber fast nix gebacken... Egal, darüber will ich jetzt nicht nachdenken.

Hab mich vorhin mit T. zum lernen getroffen, aber das war auch nicht so der Bringer, weil ich schlecht drauf war und er auch nicht sooo viel Ahnung hatte. War wohl für uns beide nicht so günstig.

Habe heute irgend so einen Fragebogen ausgefüllt und als ich dann die Antworten noch mal durchlas, fiel mir auf, wie verdammt oberflächlich ich bin. Also zum Beispiel mit meinen Haaren. Sein wir mal ehrlich. Mir kann es noch so scheiße gehen, aber wenn meine Haare gut liegen, geht’s mir sofort wieder gut. Ach, ich LIEBE meine Haare...

Am Ostersonntag war meine liebe Family hier, das war total schön. Wir lagen hier in meinem Zimmer auf Sofa, Sessel und Fußboden herum, aßen Kuchen, schlabberten die Himbeerspeise und erzählten, während immer mal einer meiner Lieben wegpennte. Die hatten Osternacht gehabt und waren total müde. Ostereier suchen im ClaraPark gabs ja dann leider ned... Hat zu sehr geschneit und gestürmt. Dann waren wir abends wieder in diesem schnuckeligen kleinen Restaurant, wo es so geiles mexikanisches Essen gibt. Mjamjam. Habe Fajitas gegessen oder so. War total lecker. Und ich schlaues Kind hab mir den Rest mitgeben lassen und hatte dann Montag nen leckeres Frühstück. *löl* Musste dann mittags arbeiten, aber das war ganz okay. Ich hab die Küche gemacht. Das ist zwar zur Abendbrotszeit immer etwas stressig, aber es macht auch spaß. Ist mal was anderes. Leider hat niemand so tolle sachen wie Rührei bestellt, so dass ich mich gar nicht richtig austoben konnte ^^

Hab übrigens zu Ostern tollen Wein, Arganöl, Jalapenosauce, Bärlauchpaste, Hanfschoki und Mango-apfelmus bekommen. Und Weingläser ^^

Und die haben übelst viel zu essen dagelassen. Puhhh... Na jedenfalls muss ich die ganze Woche nicht einkaufen, kann mich von Schoki ernähren.

Und ich habe ein Buch bekommen über Ärzte ohne grenzen. Das gibt mir schon zu denken, wenn ich das so lese... Ich glaube, das ist härter, als wir uns immer alle vorstellen...

Na ja... Das wars für heute eigentlich schon wieder. Besonders spannend ist es ja nicht... Muss mich mal anstrengen, dass in mein Leben wieder ein bisschen Action kommt. Na ja... Es ist Frühling, da müsste sich doch mal ne kleine Romanze anbahnen... (;

1 Kommentar 25.3.08 22:29, kommentieren

Puh, bin schon wieder voll müde, dabei ist die Wohnung noch ein einziger Saustall. Aber hab jetzt eh kein Bock auf Putzen und muss doch auch noch meine ach so wichtigen Erlebnisse für die Nachwelt festhalten.

Am Donnerstag stand tatsächlich A. vor der Tür. Ich mein… WOW. Damit hätte ich nicht gerechnet. Er meinte doch irgendwas von Arbeit, aber war wohl nur ne Besprechung. Es war dann jedenfalls super nett. Wir saßen auf dem Fußboden in meinem Zimmer und aßen Schoko-Ingwer-Kuchen und erzählten ganz viel über Tanzania. Das war echt nett. Und über A. bin ich nun mal definitiv hinweg. Sehr beruhigend… Also ehrlich mal. Er ist echt super nett und ich war ganz schön enttäuscht, als ich gemerkt hab, dass er genauso triebgesteuert ist, wie alle anderen auch… Na ja… Das sind wohl eh alle Männer

Habe jetzt zumindest so halb entschieden, was ich in der Zeit, bevor T. kommt, machen werde: Ich werde die ganze Küste bereisen,Tanga, Mtwara und so. Und wohl nicht Arusha. Hm… Hm… Fühlt sich einfach nicht richtig an. Ey, ganz ehrlich. Manchmal frag ich mich, ob ich jemals echt verliebt war.

Auf jeden Fall wird das ein richtig geiler Urlaub! Und zum Abschluss geht’s dann noch nach Sansibar zusammen mit T. Yeeeesss…

Gestern hab ich dann morgens fleißig gelernt und nachmittags fleißig gearbeitet. Und bin dann nach der Arbeit auf ein Bier zu T. gegangen. War total cool! Wir haben uns wieder über alles mögliche unterhalten. Ich find es total cool, dass er so direkt ist. Also ich hab bei ihm eigentlich nie das Gefühl, dass er irgendwas anderes sagt als er denkt. Und er spricht alles total offen an, das ist echt mal angenehm. Nur mein philosophieren über Mangozahnpasta hat ihn etwas irritiert. Ich mein… Hey, das war in dem Moment echt wichtig für mich… (;

Ha, und ich hab gestern die Bullen gerufen! Ich kam dann nämlich halb zwölf nach Hause und aus der Nachbarwohnung wummerten die Bässe. Nö. Da hatte ich echt kein Bock. Ne halbe Stunde später hörte es auf und ich ging beruhigt in mein Bett. Haha… und ne halbe stunde später klingelte es an der Tür und die Polizei stand da. Merde… Ich hab sie dann natürlich mit meinem umwerfenden Charme davon überzeugt, dass es wirklich laut war bis vor ner halben Stunde und sie meinten, ich dürfe auch wieder anrufen, wenn es wieder laut sein sollte… Hihi.

Aber ist ganz gut, dass ich da mal angerufen habe, nicht dass es mal vor ner Prüfung laut ist… Oder ich flieh dann zur H., die wohnt ja eh fast nebenan und hat ein breites Bett ^^ Oder ich nehm meine Isomatte mit.*gähn* Alta, ich bin schon wieder so müde und hab solche Kopfschmerzen, dass ich gar nimmer klar denken kann. Ich versteh das nicht. Ich nehm ständig Eisentabletten, trink mindestens 2,5 Liter und wäre heute im Rossmann trotzdem wieder fast umgekippt, wäre da nicht das Regal in der Nähe gewesen. Tsss…

1 Kommentar 22.3.08 22:18, kommentieren

Ich stand grad unter der Dusche und habe darüber nachgedacht, dass es eigentlich verdammt schade ist, dass ich gar kein Tagebuch mehr schreibe. Ich weiß noch, wie ich Ende der dreizehnten Klasse, als ich mich gerade in einer mittleren Sinnkrise befand, ein TB aus der zwölften fand, mir das durchlas und mir nur noch dachte „Alter, ich hab SO ein geiles Leben…“ Aber irgendwie komm ich gar nimmer zum schreiben, obwohl mein Leben in letzter Zeit doch auch ganz nett ist, auch wenn ich im Moment mal wieder auf eine mittlere Sinnkrise zuschlittere.

Na ja, heute habe ich jedenfalls frei… Dafür darf ich dann das ganze Wochenende schuften- und das an Ostern… Aber ich will mich ja nicht beschweren. Gestern durfte ich schon zehn nach acht gehen, obwohl die Schicht erst halb elf zu Ende gewesen wäre. Da hab ich mich echt gefreut. Meine Sis und Chrischie schienen eher weniger erfreut. Die hatten wahrscheinlich mit einem gemütlichen Abend auf meinem heißgeliebten Sofa gerechnet. Aber da habe ich ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Upps… Dafür waren wir dann noch schön Cocktails trinken. Ich muss aber sagen, das letzte Mal fand ich die „Kleine Träumerei“ cooler. Aber das war ja auch noch in meiner Anfangszeit in Leipzig, wo ich eh von allem (und jedem, haha) hin und weg war. Da hätten wir besser ins „White choclate“ gehen sollen. Aber ist ja auch egal jetzt. Nun weiß ichs fürs nächste Mal ^^

Heute hab ich die beiden dann zur Tram gebracht und die sind zum Bahnhof und ab nach Hause gefahren. I´m not that sorry somehow. So ein Pärchen, das in der Wohnung rumhängt und auf dem Sofa rumkuschelt, wenn man alleine und müde vom Praktikum kommt, kann schon nerven. Es gibt ja Paare, mit denen fühlt man sich auch allein wohl, aber dann gibt es eben auch jede Menge, mit denen man sich immer ein bisschen wie das dritte Rad am Wagen vorkommt.

Hab heute dann noch meinen tollen Ingwer-Schoko-Kuchen gebacken. Lecker… Und dann saß ich ewig rum, hab gelesen und bin dann unter die Dusche gegangen und habe tiefgründige Gedanken über mein Leben gehegt ^^ Zum Beispiel, dass es durchaus Sachen gibt, die man macht, nur um sie anderen erzählen zu können. Ich geh echt manchmal aus, nur um nicht sagen zu müssen. „Gestern? Ja… Ähm… Da war ich zu Hause.“ Obwohl ich vielleicht viel eher Bock hätte auf einen gemütlichen Abend zu Hause. Oder auch die Entscheidung „Nehme ich ihn mit nach Hause oder wars das jetzt?“ Na ja… Das kommt dann immer drauf an, WEM ich das erzählen will…

Und dann gibt’s Sachen, die komplett unspektakulär sind und die ich definitiv nur für mich mache. Zum Beispiel nachmittags heiß duschen. Ich liebe es, nachmittags zu duschen. Morgens brennen meine Augen immer, wenn Wasser reinkommt und ich bin dann eh ein bisschen wasserscheu. Und abends ist duschen ja eher eine Vorbereitung auf ins Bett gehen. Aber nachmittags… Das ist purer Genuss und natürlich ist dann immer noch der Hintergedanke „Ich dusch mich und mach mich schick, wer weiß, was heute noch so geht.“

Wobei heute nicht mehr allzu viel geht… Nachher kommt T., damit ich ihm kiswahili beibringe, damit er sich im Sommer in Afrika halbwegs verständigen kann. Und ich hab noch A. eingeladen, quasi als native speaker. Aber ob der kommt, ist ja noch sehr fragwürdig… Er meinte, er müsse ab um vier arbeiten. Vielleicht. Also vielleicht komme er. Und wo wohne ich noch mal? Tss… Mal sehen, wäre nett, wenn er käme, aber ist genauso cool, wenn nicht, denn T. hab ich auch schon ewig nimmer gesehen. Also eine Woche ungefähr. Ne, sogar länger. Na ist auch egal. Ich muss jetzt jedenfalls bis halb sieben noch mein Zimmer aufgeräumt und Vitamintabletten gekauft haben. Big job…

1 Kommentar 20.3.08 16:45, kommentieren